Drucken

DB von Siemens direkt Lesen und Schreiben

R. H.
01.05.2019 10:00

DB von Siemens direkt Lesen und Schreiben


Hallo,

ich habe bis dato erfolglos probiert mit dem Kinco direkt auf meine DB´s zu zugreifen, bis jetzt musste ich immer den Umweg über MD/MW/MB und M, bzw. direkt auf In or Outputs gehen.

Das bläht das ganze Programm natürlich sinnlos auf, wie stelle ich das an das ich z.b. auf DB8.DBX1.0 Zugriff zu bekommen.

Was ich mache, ist komplette Module in FB´s zu schreiben, mit einem Siemens HMI kann ich direkt auf die DB´s vom FB zugreifen und steuern, das würde ich auch gerne mit dem Kinco hinbekommen.

mfg René
spstiger
03.05.2019 08:03

AW: DB von Siemens direkt Lesen und Schreiben


Hallo René,

welchen Treiber benutzt du? In den Siemens-Treibern in Kinco DTools und HMIware gibt es den Adressbereich DBW (Word) und DBD (Double Word), um auf Datenbausteine zuzugreifen.
Es gibt die Bereiche DB1 bis DB10 für die ersten 10 Datenbausteine und DBn für höhere. Wie du auf DBn zugreifst steht in der Communication Connection Guide im Menü Help. Auch auf unserer Seite ist es beschrieben (SPS entsprechend aufklappen):
https://www.spstiger.de/epages/62466762.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62466762/Categories/Products/HMI/nach_SPSHersteller/Siemens

Damit du auf Datenbausteine zugreifen kannst, musst du in der Siemens-Software den "Optimierten Zugriff" o.ä. für den Datenbaustein DEaktivieren. Daran wird es wahrscheinlich liegen.

Es muss zusätzlich Put/Get-Zugriff in der Siemens-Software aktiviert sein.

Kinco schreibt außerdem, dass du immer mehr Datenblöcke definieren musst, als du abfragst. Ich bin nicht sicher, ob das noch so ist. Also, wenn du auf DB2 zugreifen willst, sollst du in der Siemens-Software auch DB4 anlegen. (Kann aber sein, dass das bereits mit einem Update erledigt wurde).

Falls es dann noch nicht funktioniert, melde dich bitte.

Grüße

Steffen
Gast
15.07.2019 22:03

AW: DB von Siemens direkt Lesen und Schreiben


Mehr Datenblöcke bedeutet.

Habe ich einen Datenbaustein mit 10 Integer Werten muß der DB um 1 Word oder Byte länger sein.
Also am einfach hinter der letzten benutzten Adresse vom HMI etwas Reserve einbauen.

Gruß

Christian