Drucken

Navigation

Kapitel 5 - Navigation und Ereignisse

 

 

Elemente zur Bildnavigation

 

Die wichtigsten Elemente zur Bildnavigation haben wir schon kennen gelernt:

  • Screens - Bilder, haben einen Index und können über den Projektbaum erstellt und bearbeitet werden
  • Window - Popup-Fenster, haben einen Index und können über den Projektbaum erstellt und bearbeitet werden
  • Jump Screen - ein Button, mit dem sich ein Bild anwählen lässt
  • Window Call - ein unsichtbares Ereignis, das ein Popupfenster an einer definierten Stelle aufruft
  • Window Button - ein Button, der ein Popupfenster an einer definierten Stelle aufruft
  • Function Field - mit dem unter anderem Bildwechsel an einem Triggerereignis festgemacht werden können

 

Erstellung einer Navigation


Wir wollen nun das gelernte anwenden und eine kleine Navigation einrichten. Zuerst benennen wir per Doppelklick im Projektbaum unser erstes Bild auf Hauptbild um. Nun erstellen wir per Rechtsklick auf Screen zwei neue Bilder: Parameter und Trend. Im Hauptbild fügen wir oben eine Uhrzeit und Datum hinzu und als Text eine beliebige Überschrift. Nun fügen wir unten einen Screen Jump Button auf Screen 1 hinzu und nennen diesen Hauptbild. Die Breite ändern wir auf 180. Wir kopieren diesen Button per Copy Paste, konfigurieren den zweiten Button so, dass er Screen 2 öffnet und nennen ihn Parameter. Wir platzieren ihn neben dem Hauptbild Button. Nun machen wir das gleiche für einen dritten Button Trend für Screen 3.

 

operate.jpg

Anschließend markieren wir per Shift und Maus  alle Elemente auf dem Bild und machen sie zu "Public Objekten". Der Button für das Setzen der Eigenschaft Public ist das erste Symbol im Menü Operate, ein Kreis mit Symbolen. Fertig ist unsere Navigation. Sie ist nun auf allen Screens verfügbar.

 

Erstellen einer Ventilsteuermaske als Popup-Fenster (Window)

 

Wir erstellen jetzt eine einfache Ventilsteuermaske mit indirekter Adressierung. Dazu nutzen wir zum Testen interne Variablen. Wir erstellen zuerst ein Ventil, das wir an PSB1001 anbinden und ein zweites, das wir an PSB1002 anbinden und positionieren sie auf der rechten Seite. Danach erstellen wir im Projektbaum per Rechtsklick auf Window ein neues Popup-Fenster, das wir Ventil nennen. Wir geben ihm per Text eine Überschrift und nennen es Ventil. Nun fügen wir einen Lamp Button ein, den wir auf PSB1000 mit indirektem Pointer PSW1000 referenzieren. Nun fügen wir neben unserem Text Ventil ein Digital Display auf PSW1000 ein, damit wir wissen, welches Ventil wir steuern. Zuletzt fügen wir noch einen Window Button ein, den wir Schließen nennen und der Window 1 schließt.

 

Nun müssen wir nur noch den Aufruf aus dem Hauptbild realisieren. Dazu fügen wir dort einen Function Button ein, den wir mit Ventil 1 beschreiben. Diesem Button fügen wir folgende Aktionen hinzu: mit Set Data schreiben wir 1 in PSW 1000. Mit Open Window öffnen wir Window 1. Hinweis: unter Position geben wir die Position an, an der das Fenster erscheint. Die X Position ist dabei die Position für den linken Rand des Fensters (0 ist nicht ganz links, aber soweit für Fenster möglich) und Achtung Y die Position der Fenstermitte. Ihr solltet hier auch unbedingt Lock auswählen, da sonst bei jedem Verschieben des Buttons dieser Wert geändert wird. Für beide Aktionen nutzt ihr das Ereignis Button-Ereignis Pressing (eine Flanke auf den Button, das Ereignis Pressed würde die Aktion permanent ausführen, solange der Button gedrückt ist, gleich für Releasing und Released als negative Flanke oder Öffner). Fertig ist unsere einfache Ventilsteuerung mit indirekter Adressierung.


Öffnen von Bildern und Popup-Fenstern per Ereignis

 

Über ein Function Field mit beliebigem Trigger und den Aktionen Screen Jump, Window Open und Window Close lassen sich Navigation und Popup-Fenster automatisch öffnen und schließen. Noch ein Tipp, im Open Window Menü kann man auswählen, ob die Popup-Fenster als Show (sichtbar) oder Hide (unsichtbar) erscheinen. Mit Hide kann man unsichtbare Fenster erzeugen, die trotzdem bedient werden können. Ist wahrscheinlich wenig nützlich vielleicht als Overlay. Tipp: Soll ein Ereignis auf allen Bildern funktionieren, kann es einfach als "Public" deklariert werden.

 

Übergeordnete Navigation über die Paneleinstellungen

 

Eine Navigation kann auch in den Paneleinstellungen im Menü "File" "Setting" im Tab "Alternation" implementiert werden. Über Change Screen Control kann ein Bildwechsel per Register im SPS ausgelöst werden. Über Current Screen ID kann ausserdem die Nummer des aktuellen Bildes an die SPS gemeldet werden.

 

Im nächsten Kapitel beschäftigen wir uns mit Trends und Tabellen.